Tja, so ist das halt - auch wenn vieles so einfach aussieht, ist es dann doch mehr Arbeit als man denkt! So auch beim "Hinterrad versetzen".  Aber zurück zum Anfang....

Gestern machten sich Boris, Cassra und meine Wenigkeit auf die Reise in das schöne Siegerland, um an den Berghängen über der Sieg einige technische Fähigkeiten zu verfeinern.

Bei blauem Himmel trafen wir Max, unseren Biketrainer von der "Trailacademy", am Bahnhof in Windeck. Dort ging es nach obligatorischem Bike-check auch direkt los mit ein paar Auffrischungen zum Thema "Grund- und Aktivposition" und dann auf die Strecke. Die erste Einheit "Nose-wheelie" fand noch auf Asphalt statt, anschließend ging es auf Waldwegen und Trails weiter mit "Kurventechnik" und eben dem "Hinterrad versetzten" auf Serpentinen. Unter Max fachgerechter Anleitung tasteten wir uns um Kurve und Kurve - mal mehr, mal weniger geschickt. Aber da Max`gute Laune nicht gelitten hat, hoffe ich, dass wir uns nicht zu deppert angestellt haben.

Auf dem ultimativen "Serpentinen-Massaker" mit ca. 25 engen Kurven, die sich einen "schon steilen Hang" hinabschlängelten, gab es dann auch Erfolgserlebnisse!

Nach knapp 6 Stunden (inkl. leckerer Kuchenpause) waren wir alle ganz schon platt aber glücklich!

Vielen Dank Max, für einen tolllen Kurs.

 Hinterradversetzen1 Hinterradversetzen2 Hinterradversetzen3 Hinterradversetzen4