Erstmal die Fakten:

  • Gefahren am 05.07.2019
  • Fahrstrecke: 47 km
  • Höhenmeter: 1000

Die Tour in der Zusammenfassung:

Das Frühstück der Woche! Einfach wunderbar in einer kleinen Boulangerie, überhaupt ist Hauteluce richtig schnuckelig! Aber wir müssen weiter, die letzte Etappe steht an.

Es geht heute hinauf zum „Col de Joly“ auf 1990 m. Also 1200 Hm die Strasse hinauf… aber dafür selten so eine chillige Terrasse – insbesondere mit Blick auf den Mont Blanc erlebt. Zu erwähnen bleibt noch, dass auf dem Weg nach oben bei Christian die neue Krankheit „Mountainbike-Tourette“ ausgebrochen ist… .

Vom Col de Joly geht’s über Schotter- und Waldwege hinab – leider verpassen wir trotz gezielter Suche irgendwie den Abzweig zum Trailpark – bis nach Les Contamines-Montjoie. Dort gönnen wir uns eine „Mittagsbolognese“ und müssen unseren Restweg neu planen. Wir sind knapp zwei Stunden hinter unserem Zeitplan und somit erscheint der noch anstehende Berg kaum zu bewältigen zu sein. Wir entscheiden uns für die deutlich längere Variante um den Berg herum mit der Möglichkeit in Saint-Gervais-les-Bains auf den Bus umzusteigen und uns die letzten 15 km chauffieren zu lassen.

Letztlich erreichen wir nach 18 Uhr unser Start/Ziel Hotel, einigermaßen zufrieden, denn auch, wenn wir uns die Tour anders vorgestellt haben, haben wir den Mont Blanc umrundet, dass Auto ist nicht explodiert (Stichwort „Wurstbombe“) und alle sind verletzungsfrei durch die Woche gekommen. Auch wenn es eher eine „Tortour de Mont Blanc“ war.

 

Foto des Tages:

 

Höhenprofil: